Mein Einkaufswagen

Schließen

Der blaue Diamant aus Vancouver, Kanada - Diamant Bleu von Okoko Cosmétiques - ein Review

Eine weitere neue Gastautorin hat sich zu uns auf die Blog-Bühne gewagt und präsentiert uns eine wundervolle Premiere. Wie Ihr wahrscheinlich wisst liebe ich dieses Format. 

Selbstverständlich weiß ich vorher nie, was unsere Gastautoren schreiben. Und ich erwarte und lese die Berichte jedes Mal mit großer Spannung. Ich kann den Rahmen ein wenig anpassen, das bedeutet, die Einleitung hinzufügen und ein Schlusswort von North Glow, jedoch niemals den Inhalt verändern. Selbst Wortwahl und Schreibstil bleiben unverändert, das ist die selbst auferlegte Bedingung. Was ich jedoch immer weiß ist, dass wir eine sehr durchdachte und geprüfte Auswahl an Naturkosmetik und Clean Beauty in unserer Boutique führen und das gibt mir eine große Sicherheit beim Versenden von Review-Produkten. Es kann immer mal passieren, dass der ein oder andere Wirkstoff nicht vertragen wird oder Geruch und/oder Konsistenz mal nicht auf Gegenliebe stoßen. Geschmäcker sind subjektiv und verschieden, zum Glück. Was ich jedoch immer weiß ist, dass wir ausschließlich die hochwertigsten Produkte auswählen und für Euch anbieten. In Bezug auf Qualität und Inhaltsstoffe bieten wir das hochwertigste an, das wir auf dem Markt der nachhaltigen, pflanzenbasierten Kosmetik weltweit finden. Hier gibt es bei uns keine Kompromisse und das bekommen wir täglich gespiegelt. 

Kati von 50percentgreen, führt seit Jahren ihren eigenen erfolgreichen Blog (https://www.50percentgreen.de/), der sich mit Nachhaltigkeit im Alltag und schadstofffreier Kosmetik beschäftigt. Sie hat die Diamant Bleu von Okoko Cosmétiques getestet und beschreibt uns im Folgenden ihre Erfahrungen damit.

 

 
Stell dir vor, du würdest dir das tägliche, kleine Selfcare-Ritual nicht nur vornehmen – sondern tatsächlich durchziehen.
Einige Minuten, die nur dir gehören, in denen du loslässt, dir etwas Gutes tust und danach ganz frei durchatmen kannst. Ein Ritual, das du ganz natürlich in deinen Alltag integrieren kannst und nicht vergisst.
So geht es mir jeden Morgen und Abend, wenn ich die fantastische, intensiv blaue Creme „Diamant Bleu“ von Okoko Cosmétiques nutze. Der Tiegel aus schwerem Violettglas ist ein kleiner Handschmeichler und birgt die kostbare Fracht: meine perfekte Winterpflege.
Doch bevor ich euch mehr zum Produkt erzähle, kurz ein paar Worte zu mir und meiner Haut.
 
Ich bin vor kurzem 30 Jahre alt geworden und habe das zum Anlass genommen, noch einmal genauer hinzusehen, was ich auf meine Haut gebe. Ich habe eine klassische Mischhaut, die tendenziell eher zum Nachfetten neigt als zur Trockenheit. Aufgrund des Hauttypus‘ habe ich bisher wenig mit Fältchen zu kämpfen. Dafür sieht man mir sofort an, an welchen Zeitpunkt im Zyklus ich mich befinde, ob ich zu wenig schlafe, mich schlecht ernähre oder Alkohol trinke. Und da das durchaus hin und wieder vorkommt, pflege ich dagegen an
In der Winterzeit dürfen gerne reichhaltigere Texturen zum Einsatz kommen, da meine Haut nicht gut darin ist, Feuchtigkeit zu bewahren. Deswegen „versiegele“ ich meine Pflegeschritte gerne mit einer gehaltvollen Creme, um dem transepidermalen Feuchtigkeitsverlust entgegen zu wirken.
 
Neben dem reinen Benefit der richtigen Pflegestoffe sowie einer wertschätzenden Herstellungskette mag ich es sehr, wenn ein Produkt alle Sinne anspricht. Verpackung, Textur und Duft – ich schätze alles gleichermaßen. Daher möchte ich bei „Diamant Bleu“ von Okoko Cosmétiques gerne zuerst ein bisschen vom Duft schwärmen!

Aromatherapie im Tiegel: Okoko setzt auf Vanille gegen den Winterblues

Es handelt sich nicht „nur“ um extrem hochwertige Pflege, sondern fast schon um Aromatherapie. Beim Auftrag des satten, luxuriösen Blaus umweht ein unvergleichlicher Geruch die Nase. Frisch und würzig, opulent und krautig-grün. Ein Blick auf die Inhaltsstoffe, denen allen voran Vanille-Extrakt steht, ließe eher einen süßlichen Duft vermuten, doch ich nehme eine ausgewogene Würze innerhalb des krautig-süßen Bouquets wahr.

Es ist kein Wunder, dass ich diese Creme zu meiner idealen Winterpflege auserkoren habe. In der Aromatherapie gelten die Bestandteile der Vanille als depressionsmildernd, stimmungsaufhellend und wärmend. Also lasst uns ancremen gegen die grauen, kalten Wintertage!

 

Balm oder Creme: Diament Bleu vereint das Beste aus beiden Welten

Die Textur der Creme ist fluffig-fest, ein bisschen ähnlich wie bei aufgeschlagenen Pflanzenbuttern, dabei aber nicht fettig. Mich erinnert sie an einen Balm und ähnlich würde ich sie auch beschreiben: der perfekte Mittelweg zwischen leichter Creme und pflegendem Balm, vollgepackt mit wertvollen Wirkstoffen.

Power-Duo für gereizte Winterhaut: Niacinamid und blauer Rainfarn wirken beruhigend

Niacinamid, auch bekannt als Vitamin B3, wirkt dem Feuchtigkeitsverlust und damit der Austrocknung der Haut entgegen, indem es die natürliche Produktion von Ceramiden anregt. Dieser Wirkstoff ist gut verträglich und für ausnahmslos alle Hauttypen ganz fantastisch. Aus meiner Hautpflegeroutine ist der Inhaltsstoff nicht mehr wegzudenken, aber insbesondere für Personen mit trockener, sehr empfindlicher und auch entzündeter Haut eine wahre Wohltat.

 

Ergänzt wird dieser Lieblings-Wirkstoff durch „blue tansy“, dass auch für die intensiv blaue Farbe der Diament Bleu-Creme verantwortlich ist. Das Öl des blauen Rainfarns wird auch "marokkanische Kamille" genannt stammt von einer dort beheimateten, einjährigen Pflanze mit den bläulich- lilafarbenen Blättern. Mit seiner zwischen Indigo- und Saphirblau changierenden Farbe ist das Öl ein wahrer Blickfang! Auch der krautige, leicht süßliche Duft wirkt beruhigend und wird in der Aromatherapie ebenso geschätzt wie beim Einsatz in Hautpflegeprodukten. Blue Tansy ist dafür bekannt, Hautreizungen zu lindern. Ihm wird zudem nachgesagt, kleine Hautmakel zu vermindern, denn es ist nicht nur reich an Antioxidantien, sondern wirkt auch antibakteriell und entzündungshemmend.

Diese beiden hoch dosierten Power-Wirkstoffe werden eingebettet in eine Vielzahl weiterer spannender Inhaltsstoffe: Bisabolol beruhigt, Weidenrindenextrakt als mildere Alternative zu Salicylsäure sorgt für ein klares Hautbild und Hyaluronsäure sowie Kieselerde wirken sanft feinen Fältchen entgegen.

 

Meine Erfahrung mit Diamant Bleu von Okoko Cosmétiques

Und was soll ich sagen: meine Haut LIEBT die Formulierung der blaue Creme heiß und innig. Ich nehme mir jeden Morgen und jeden Abend fünf Minuten Zeit, um eine winzige Menge auf der gereinigte und mit Toner und Serum versorgte Gesicht einzumassieren. Diamant Bleu ist unheimlich ergiebig und ich benötige täglich nur einen Hauch Pflege für strahlende, entspannte, wohl genährte Haut.
Am Abend nutze ich die Pflege gerne in Kombination mit einen Gua Sha Stein. Für dieses Ritual kann ich sie sehr empfehlen, denn nach dieser Gesichtsmassage ist die Creme komplett eingezogen – trotz ihrer Reichhaltigkeit! – und zurück bleibt absolut zufriedene, beruhigte und klare Haut. So ausgeglichen habe ich mein Hautbild, gerade im Winter, wirklich selten erlebt. Vor der Nutzung der Creme hatte ich zudem im Kinn-Bereich durch das Tragen einer Maske immer wieder mit Unreinheiten zu kämpfen. Diese konnte die Creme komplett in den Griff bekommen!
Egal, welchen Herausforderungen ihr euer Gesicht gerade aussetzt – trockene Heizungsluft, eisige Winterwinde, dem Tragen einer Maske oder - aus Versehen – kratzigen Winterschals, Diament Bleu bekommt das hin. Ein verlässliches Helferlein im Alltag und mein – und vielleicht auch bald euer? - kleiner, täglicher Luxus.
Schau dir den blauen Diamanten an und klicke auf das folgende Bild

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar hinterlassen
German
German