Zwei neue Badaccessoires, die so viel mehr machen als nur den Körper zu reinigen. Die herbe und die warme Schwester hüllen mich in einen wundervollen Duft, so dass ich meine Dusche prompt noch ein bisschen verlängern möchte. Zudem sind die Bodycleanser voll von sinnvollen und pflegenden Inhaltsstoffen. Sie reinigen auf pflanzlicher Basis mit Zuckertensiden aus der Kokosnuss sowie dem Multitalent Aktivkohlepulver und pflegen mit diversen hochwertigen Ölen aus Mandel, Sesam und Kardamom. Aus meiner Dusche werden sie nicht mehr verschwinden.

Norz – eine Familiengeschichte

Hannah Bednorz ist die Gründerin von Norz. Bereits ihr Urgroßvater hatte seinerzeit Kosmetik hergestellt und diese vertrieben. In Anlehnung und Würdigung dieser Vorgeschichte ist der Name „Norz“, als Teil des Familiennamens entstanden.

Das selbsterklärte Ziel des Unternehmens ist es, kompromisslose Naturkosmetik bestehend aus nur wenig sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen zu kreieren. Um „übermäßiges Marketing und ein intransparentes Vertriebsnetzwerk“ zu vermeiden sind die Produkte ausschließlich direkt beim Hersteller zu beziehen.

Was mir ebenso besonders gut gefällt ist, dass die Produkte in schicke Glasflaschen verpackt wurden und in Deutschland produziert sowie abgefüllt werden. Welches Unternehmen macht dies heute noch vor dem Hintergrund der vereinfachten Logistik und einer leicht erreichbaren Kostenreduzierung durch die Globalisierung. Hier zahlt es sich aus, dass das Unternehmen auf die Marketing- und Distributionskosten verzichtet und daher -monetär gesehen- Luft hat, eine heimische Wirtschaft zu unterstützen und zu nutzen..

Beste natürliche Rohstoffe

Hannah Bednorz ist die Gründerin von Norz. Bereits ihr Urgroßvater hatte seinerzeit Kosmetik hergestellt und diese vertrieben. In Anlehnung und Würdigung dieser Vorgeschichte ist der Name „Norz“, als Teil des Familiennamens entstanden.

Das selbsterklärte Ziel des Unternehmens ist es, kompromisslose Naturkosmetik bestehend aus nur wenig sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen zu kreieren. Um „übermäßiges Marketing und ein intransparentes Vertriebsnetzwerk“ zu vermeiden sind die Produkte ausschließlich direkt beim Hersteller zu beziehen.

Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Produkte in Deutschland produziert und abgefüllt werden. Welches Unternehmen macht dies heute noch vor dem Hintergrund der vereinfachten Logistik und einer leicht erreichbaren Kostenreduzierung durch die Globalisierung. Hier zahlt es sich aus, dass das Unternehmen auf die Marketing- und Distributionskosten verzichtet und daher -monetär gesehen- Luft hat, eine heimische Wirtschaft zu unterstützen und zu nutzen.

Dufterlebnis und Pflege in einem

Die eine reinigt mit Aktivkohle und pflegt mit Sonnenblumen-, Mandel-, Sesamöl, die andere kümmert sich mit Zuckertensiden aus der Kokosnuss, Rosenwasser und vor allem Kardamomöl um meine Haut. Das lasse ich jetzt erst mal wirken… 😉

Beide tun unfassbar gut und nicht nur etwas für meine Sinne sondern zusätzlich für die Gesundheit meiner Haut. Die Bodycleanser sind von eher flüssiger Konsistenz. Das ist erst einmal gewöhnungsbedürftig, führt jedoch dazu, dass auf Emulgatoren verzichtet werden. Damit wird zudem das Versprechen eingelöst, Produkte „aus nur wenig sorgfältig ausgewählten Inhaltsstoffen“ zu kreieren. Ich find‘s richtig gut und hätte ehrlich gesagt nicht gedacht, dass der Markt für Duschpflege noch Bedarf für Neuigkeiten hätte – falsch gedacht.

Mein persönliches Highlight ist der Burnt Pine Cleanser. Obwohl ich auch die Farbe (grün-grau) zunächst etwas ungewöhnlich fand hat mich der Duft vom ersten Moment an eingefangen. Ich liebe diese waldig-frische Note, die sofort auf meine Sinne wirkt und sagt „Entspann dich, komm runter“. Ganz toll. Viele der Ladies, denen ich beide Cleanser zum Probe-Riechen vorgestellt habe, waren jedoch mehr von der Cardamom-Variante eingenommen. Geschmäcker sind verschieden und es zeigt: man sollte beide ausprobieren, um seinen persönlichen Favoriten zu entdecken.

Fazit: Beide Cleanser überzeugen mich auf ganzer Linie. Design, Duft, Inhaltsstoffe, alles super. Einzig die sehr flüssige Konsistenz ist etwas gewöhnungsbedürftig weil der Cleanser sich dadurch sehr schnell verteilt. Ich pumpe mehrmals nach weil ich von dem Duft nicht genug bekommen kann. 😀 Als Hand Cleanser sind die Produkte viel zu schade weil man das Dufterlebnis gar nicht richtig auskosten kann. Daher kommen die beiden für mich ausschließlich in der Dusche zum Einsatz. Hoffen wir, dass Norz die Produktfamilie schnell erweitert und damit die nächsten tollen Produkte auf den Markt bringt.

INHALTSSTOFFE

Daniela Moldt

Daniela Moldt

Gründerin von North Glow